Wahlmobil-Live-Ticker:

>>> Tja jetzt es rum - die Zeit des Wahlmobils. Es war schön, ungewöhnlich und anstrengend. Wir danken bei allen, die uns bei der vierwöchige Reise durch Rheinland-Pfalz unterstützt haben. Macht's gut und bis zum nächsten Mal.<<<Zählpixel

Die (Wahl-)Party ist zu Ende

Die letzte Feier des Wahlmobils. Monatge: Katharina Dielenhein
Die letzte Feier des Wahlmobils. Monatge: Katharina Dielenhein

Vier Wochen lang waren wir in Rheinland-Pfalz unterwegs: Die Wahlmobil-Mannschaft verabschiedet sich am Wahl-Sonntag von allen Fans, Freunden, Twitter-Followern und Lesern. Es war eine sehr spannende Zeit für uns. Wir hoffen jedoch auch, dass Ihr Freude am Wahlmobil hattet und beim nächsten Projekt der jungen Journalisten der Rhein-Zeitung und von RPR1 wieder dabei seid.

Der Wahlabend im Schiffchen in Koblenz

So

27

Sep

2009

Wir müssen nur wollen

Angela Kauer
Angela Kauer

Das Wahlmobil war eine spannende Expedition. Irgendwo zwischen „autonomem Jugendzentrum" und ernsthaftem Journalismus sollten wir einen neuen Weg finden. Trotz Vorbereitung (vier Tage waren vielleicht doch ein bisschen wenig) war das ein ziemlicher Sprung ins kalte Wasser. Und mal ganz ehrlich: Rückenwind hatten wir auf dieser Reise nicht immer. Manchmal hat es uns ganz schön heftig ins Gesicht gepustet. Das hat uns mitunter gut getan, weil es uns wach gemacht hat. Gelegentlich hat es aber einfach nur Kraft gekostet - vor allem dann, wenn uns selbst nicht ganz klar war, weshalb wir jetzt so hin und her getrieben werden.

 

Doch trotzdem: Die meisten von uns sind an dem Projekt gewachsen und haben eine ganze Menge mitgenommen. Zum Beispiel, dass Online anders ist, Print aber auch und dass ein Text, der in der Zeitung stehen soll, die ein oder andere Hintergrundrecherche erfordert, die vielleicht hätte vorher erledigt werden sollen. Dass wir Absprachen gar nicht mit genug Leuten treffen können - und uns, wenn sie getroffen sind, dann kurz vorher am besten doch nochmal rückversichern. Dass man zwei Stunden an einem Zweieinhalb-Minuten-Video herumschneiden kann, dann trotzdem nicht die ganz große Filmkunst dabei herauskommt - aber manchmal eben doch. Dass wir großen Tieren ruhig auch mal auf die Füße treten dürfen - dass es für eine gute Geschichte aber oft reicht, ganz normalen Menschen einfach nur zuzuhören. Und - das hat mich persönlich am meisten überrascht - dass sich ausgeprägte Individualisten völlig problemlos in ein Team einfügen, wenn sie merken, dass es ums Ganze geht.

 

In den vier Wochen Wahlmobil, das geben wir gerne zu, kam gelegentlich ein ziemlicher multimedialer Gurkensalat heraus. Oft haben wir es aber auch geschafft, ein leckeres Vier-Gang-Menü aus Print, Online, Audio und Video zu zaubern, das - so unsere stille Hoffnung - den Geschmack der Leser, Hörer und User getroffen hat. Und genau da machen wir weiter. Versprochen!

6 Kommentare

Unsere letzte Station: Koblenz, wo alles begann

Wo macht das Wahlmobil heute Halt? Klicken Sie auf das rote Fähnchen in der Karte, um zu erfahren, von wo das Team von RZ und RPR1 heute recherchiert, berichtet und spannende Geschichten und Eindrücke mitbringt. Eine Übersicht aller bisherigen Wahlmobil-Stationen gibt es hier... [mehr]

 

IVWPixel Zählpixel